Swap-Meet bei CPO

Es war ein ganz gewöhnlicher schöner Bike-Samstag im Mai, genauer gesagt am 13.05.2006…aber nein, es war mal wieder Swap-Meet bei CPO und es war ein herrlicher Tag. Bereits früh morgens schien die Sonne und die sollte auch halten bis zum Nachmittag. Der Arbeitstrupp, den Conny im Vorfeld dringend gesucht hatte, stand auch schnell parat.

Zur Eröffnung um 10:00 Uhr war nur mäßiger Publikumsverkehr zu verzeichnen, aber wie immer kamen um die Mittagszeit viele begeisterte Besucher, die sich sowohl für die Werkstatt, wie auch für interne Biker-Gespräche interessierten. Die Arbeit, und das Engagement kamen wohl bei den Gästen an, denn es kamen auch Biker/-innen , die sich für „RULAMAN“ als Motorrad-Club interessierten. Gerne gaben wir höflich Auskunft. Am „Fress-Stand“ gab es keine größeren Warteschlangen, die „ansprechenden Preise“ (jeder fragte, ob wir uns nicht verrechnet hätten) lockten viele zum Konsum von Deftigem und Süßem. Es war alles reichlich vorhanden und alle waren begeistert über das Angebot. Die reichlichen Kuchenspenden sprachen die Gäste an und so wurde auch reichlich davon verkonsumiert.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Spender für die erstklassigen Kuchen (Haben selbst alles Kuchen probiert, es gab keine Beanstandungen! Selbst im strömenden Platzregen, als sogar das Wasser in unsere Kasse lief, lief das Geschäft weiter. Wir mussten nur ab und zu die Geldscheine trocknen, bevor sie wieder ausgegeben werden konnten. Aber nach jedem Regen folgt auch wieder Sonnenschein und so war es ja auch. Alles War innerhalb kürzester Zeit wieder trocken, die Bänke wurden abgetrocknet und das Fest konnte fortgesetzt werden. Nun die Fakten: Es wurden verkonsumiert::

  1. 500 Brötchen
  2. 150 Curry-Würste
  3. 200 Rote
  4. 150 Stück Fleisch
  5. und reichlich Kuchen

Ja, wir waren ein tolles Arbeits-Team, das gut Hand in Hand arbeitete und auch mal lachen konnte.. Ich denke, es war ein gelungenes Swap-Meet 2006, die Arbeit im Team macht einfach auch Spaß und jeder hat kurzfristig die Arbeit verrichtet, die ihm am besten gelegen hat. Die Organisation insgesamt, der Aufbau der „Freß-/Getränke Straße“, angefangen von der Kasse bis hin zur Essens-/ Kuchen-Ausgabe war gelungen. Es gab keine Unmissverständlichkeiten oder Reibereien. CPO Mai 2006 Bilder: Sam Adler

Bericht / Fotos: Sam Adler



Drucken   E-Mail